Herzlich Willkommen auf der Homepage des FFC Heike-Rheine.

Herzlich Willkommen beim FFC Heike Rheine

Nach dem Erreichen des DFB Pokalendspiels in Berlin durch die Frauenfußballabteilung des FC Eintracht Rheine, beschloss die Abteilungsleitung, der Geschichte des deutschen Frauenfußballs ein neues Kapitel zuzufügen. Das erfahrende und engagierte Führungsteam beschloss die Errichtung des ersten selbständigen Frauenfußballvereins in Deutschland: dem FFC Heike Rheine.

 

 


 

Einladung zur Mitgliederversammlung Juni 2016

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Der FFC Heike Rheine lädt seine Mitglieder zu Montag, den 27. Juni 2016, zu einer Mitgliederversammlung um 19 Uhr in das Gasthaus Heuwes an der Elter Straße 355 in Rheine-Gellendorf ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung des Kurzprotokolls der letzten Mitgliederversammlung
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Jugendobmannes
  5. Bericht der Geschäftsführerin
  6. Kassenbericht / Geschäftsbericht
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Verschiedenes
10. Antrag des Vorstandes auf Auflösung des Vereines


Anträge zur Tagesordnung sind laut Vereinssatzung dem Vorstand (Sonja Sibbing, Aldruper Weg 26, 48268 Greven) bis spätestens sieben Tage vor dem Termin der Mitgliederversammlung mit Begründung in schriftlicher Form zuzuleiten.

FFC Heike Rheine
Der Vorstand

 


Rheine, den 4. April 2016

Antrag zur Mitgliederversammlung
des FFC Heike Rheine vom 27. Juni 2016

Der Vorstand des FFC Heike Rheine stellt hiermit zur Mitgliederversammlung am 27. Juni 2016 gemäß § 21 der aktuellen Vereinssatzung den Antrag, den Verein zum 30. Juni 2016 aufzulösen.

Sonja Sibbing
Geschäftsführerin
Alfred Werner
1. Vorsitzender

 

Erläuterungen (aus der Satzung)


§ 21 Auflösung
Für die Auflösung des Vereins ohne anschließender Fusion im Sinne der Satzung ist eine 3/4-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder einer Mitgliederversammlung in geheimer Wahl erforderlich.

§ 22 Absatz 2
Bei Auflösung des Vereines fällt das Vereinsvermögen an die Stadt Rheine, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.




 

 

Presseerklärung des FFC Heike Rheine

Presseerklärung des FFC Heike Rheine

Heike-Nachwuchs überzeugte bei den eigenen Hallenturnieren

Hanna Kreyenkötter beste Torhüterin /
Michelle Gibba Torschützenkönigin

B-Juniorinnen des FFC Heike Rheine 
(stehend von links): Trainer Ralf Liemann, Viktoria Jaschin, Annabella Caffe, Johanna Krümpelbeck, Sara Zaki, Viktoria Rein, Neele Liemann, Franka Antemann, Trainer Alfred Werner. (kniend von links): Hanna Kreyenkötter, Maskottchen Joy-Joann Caffe, Michelle Gibba, Franca Pfeffing und Mariella Sterhaus.

Mit zwei gelungenen Hallenturnieren für C- und B-Juniorinnen um den Cup der Stadtsparkasse Rheine schloss der FFC Heike Rheine am Sonntag in der Kopernikushalle die diesjährige Wintersaison ab. Dabei sahen die zahlreichen Zuschauer Mädchen-Fussball vom Feinsten und erlebten viele spannende Spiele. Bei den B-Juniorinnen siegte TuS Altenberge gegen den BSV Ostbevern mit 2:1 nach Neun-Meter-Schießen.

TuS Altenberge
TuS Altenberge

 

Bei den C-Juniorinnen holte sich dagegen Arminia Ibbenbüren über Eintracht Stadtlohn den Turniersieg mit dem gleichen Ergebnis nach regulärer Spielzeit.

DJK Arminia Ibbenbüren
DJK Arminia Ibbenbüren

 

Auch die Veranstalterteams des FFC Heike Rheine überzeugten mit respektablen Leistungen. Während die C-Juniorinnen mit sehr viel Pech "nur" den sechsten Platz belegten, errangen die B-Juniorinnen in der Endabrechnung den dritten Platz. Beide Mannschaften brachten sich dabei um eine jeweils bessere Platzierung, wenn sie nicht unisono ihre Gruppenauftaktspiele jeweils unglücklich unentschieden gespielt hätten. So kamen die Heike-C-Juniorinnen gegen den späteren Turniersieger Arminia Ibbenbüren trotz guter Chancen über ein 1:1 nicht hinaus. Und auch den B-Juniorinnen des FFC Heike gelang im Gruppenauftaktspiel gegen den BSV Ostbevern bei ebenfalls guten Chancen nur ein 0:0. Für beide Mannschaften hätte in diesen Begegnungen ein durchaus möglicher knapper Sieg jeweils die Finalteilnahme bedeutet.
 
"Trotzdem nehmen wir aus diesem Turnier sehr viel Selbstvertrauen mit in die in Kürze beginnende Rückserie", war Heike-Trainer Ralf Liemann sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge.

In den sehr guten Gesamteindruck, den die FFC-Teams am Sonntag hinterließen, paßte auch, dass Hanna Kreyenkötter bei den C-Juniorinnen zur besten Torhüterin gewählt und Michelle Gibba bei den B-Juniorinnen als Torschützenkönigin geehrt wurde.

 Hanna KreyenkötterHanna Kreyenkötter


Michelle Gibba
Michelle Gibba

Beste Spielerin bei den C-Juniorinnen wurde Sophie Seggewiß (DJK Entracht Stadtlohn), Torschützenkönigin Pias Bernady (DJK Arminia Ibbenbüren). Beste Spielerin bei den B-Juniorinnen wurde Anna Schupmann (TuS Altenberge), beste Torhüterin Anne Kemper (BSV Ostbevern).